Dienstag, 15. August 2017

3D Relief Karte


Findet ihr es auch manchmal schade, dass man bei der Verwendung von großflächigen Thinlits immer so viel Abfall hat? Da ich ein kleiner Sparefroh bin und ungern Dinge einfach so wegwerfe, bin ich immer auf der Suche nach Verwendungsmöglichkeiten für diesen "Müll".

Heute gibt es dazu einmal eine Negativkarte aus den Rose Garden Thinlits. Dazu werden einfach alle Innenteile der Rose fein säuberlich aufbewahrt und dann passend auf eine Karte geklebt.

Am einfachsten geht dies, wenn ihr mit etwas wieder ablösbaren Kleber (z.B. Snail) die eigentliche Thinlit Form auf euren Farbkarton klebt. Dann kommt die Fizzelei. Schneidet euch 3D Klebepads zurecht und frimmelt diese auf die Rückseite der Innenteile. 
Und dann ist es eigentlich nur mehr ein großes Puzzle - welches Teil gehört wohin. Am Ende löst ihr dann vorsichtig die Kontur ab und schon habt ihr eine tolle Karte.

Diese Technik lässt sich ganz toll variieren. Stempelt zum Beispiel das Papier aus dem ihr die Formen stanzt mit einem Hintergrundstempel oder mit einem anderen Blumenmotiv.

Samstag, 12. August 2017

Schnullerketten Alarm!

Auch heute gibt es etwas aus dem Auftragsarchiv - beide Schnullerketten sind schon länger bei den jungen Damen im Einsatz.



Farben und Motivperlen wurden von den AuftraggeberInnen völlig unabhängig ausgewählt. Trotzdem musste ich über die doch recht ähnliche Wahl herzlich lachen.

Eine meiner ersten Schnullerketten habe ich übrigens auch noch gefunden und auch von dieser lasse ich euch ein Bildchen hier.


Sämtliches Material habe ich vom Schnullerkettenladen.

Dienstag, 8. August 2017

Die Kommode als Babykarte

Heute gibt es wieder mal etwas passendes zum Thema Baby und Geburt. Und weil ich so motiviert war beim Zuschneiden, habe ich gleich eine Mädchen- und eine Bubenvariante gebastelt.

Die Idee kommt von Pinterest, mit dem Holz Hintergrund musste ich improvisieren, weil ich nur einen kleineren Stempel mit Holzmaserung in meinem Sortiment habe (jaja der große Hintergrundstempel steht schon länger auf der Wunschliste).


Die Mädchenvariante habe ich mit Calypso Coral gestempelt. 



Für die Jungsversion war es Ozeanblau.

Freitag, 4. August 2017

Flaschenverpackung mit Pfiff

Diesen Auftrag durfte ich schon vor längerer Zeit verschicken. Es handelt sich um eine Flaschenverpackung für eine 250ml Flasche. 

Gewerkelt wird die Verpackung aus einem Blatt A4 Farbkarton - damit sitzt die Flasche schön knackig in der Verpackung und es wackelt nichts.

Durch die Falze an der Oberseite bleibt die Box auch ohne Band oder Magnet verschlossen.



Sonntag, 14. Mai 2017

Eine Verpackung für eine Geburtstagsüberraschung

Ich muss ja gestehen, seit ich mit Stampin' Up! infiziert bin und beinahe für jeden Anlass zumindest einen passenden Stempel daheim habe, tendiere ich dazu auch Verpackungen für alles mögliche selbst zu machen.

Ich finde es einfach einen Touch persönlicher und oftmals ist es gerade noch das Tüpfelchen auf dem i, wenn die Verpackung zum Inhalt passt.

In diesem Fall habe ich eine Spardose verpackt, die für eine Kreuzfahrt gefüttert wird. Passend dazu habe ich einige Elemente aus dem By the Tide Stempelset verwendet (die passenden Framelits habe ich mal bei Dies by Dave ergattert).



Das verwendete Designerpapier ist aus meinem Fundus. Namen kann ich euch keinen nennen - macht aber soweit denke ich nichts, da es ohnehin nicht mehr erhältlich ist.



Die Maße der Box sind 21cm * 9cm * 8cm. Um das hinzubekommen musste ich tatsächlich stückeln - ich habe einfach eine der schmalen Seitenwände extra angeklebt. Durch die Mattung innen und außen fällt das auch nicht weiter auf.

Freitag, 12. Mai 2017

Ein Babyalbum für all die wichtigen Momente im ersten Jahr

Dieses Babyalbum habe ich für meine Schwägerin gemacht. So kann sie all die ersten Male meines kleinen Neffen in Wort und Bild festhalten.

Außerdem konnte ich so endlich einmal meine Cinch ausprobieren, bevor die Staubschicht auf der Verpackung noch dicker wurde.

Eine Warnung vornweg, der heutige Beitrag ist sehr bildlastig. Ich werde auch gar nicht viel zu den einzelnen Bildern schreiben. Verwendet habe ich verschiedene Blautöne aus dem Stampin' Up! Farbkarton Sortiment, darunter Himmelblau, Ozeanblau und Petrol, sowie verschiedene DSP Reste.





Die verwendeten Stempel sind großteils von Action!, der Rest von Stampin' Up!. Ich finde die Motive lassen sich ganz wunderbar colorieren und sie sehen einfach entzückend aus.



Das GebissSchema habe ich selbst per Hand gezeichnet und so sollte man einfach festhalten können, wann welche Zähne zum ersten Mal zubeißen konnten.









Hier noch ein paar größere Bilder von den colorierten Einzelmotiven.



Das wunderbare an diesem Album ist, dass es durch die Bindung mit der Cinch bei Bedarf auch noch erweitert werden kann. Man öffnet einfach die Spirale, fügt die neuen Seiten hinzu und schließt die Bindung erneut mit der Cinch.

Mittwoch, 10. Mai 2017

Colorieren leicht gemacht mit den Aquarellstiften

Meine heutigen Karten sind für verschiedene Anlässe passend, z.B. Muttertag oder um einfach mal Danke zu sagen.


Das verwendete Stempelset ist das leider nicht mehr erhältliche "Frohe Osterbotschaft". Ich finde den Kirschzweig aus diesem Set einfach wunderschön und ganz toll zum Colorieren geeignet.


Das Motiv ist mit Memento Tinte gestempelt, danach habe ich den Zweig mit den passenden Aquarellstiften grob coloriert. Hier muss man gar nicht übermäßig genau sein, da man die Kanten dann mit dem Mischstift ausgleicht.


Wichtig bei den Aquarellstiften ist folgendes: Stempelt ihr das Motiv mit Memento, müsst ihr einen Mischstift zum Verwischen verwenden. Wollt ihr einen Wassertank Pinsel verwenden, dann müsst ihr das Motiv mit StazOn stempeln, da diese wasserfest ist und am besten auf Aquarellpapier.

Montag, 8. Mai 2017

Der Prototyp für eine Geburtsanzeige

Ein neuer Erdenbürger ist ja immer etwas wundervolles. Und so etwas sollte man auch angemessen verkünden.

Deshalb gibt es heute einen Prototypen für eine Geburtsanzeige. Die finale Version unterscheidet sich eigentlich nur im gewählten Format und im Band auf der linken Seite. Das Endprodukt hat Standard Kartengröße und damit es nicht zu vollgestopft ist, nur ein schmales Band.

Die verwendete Farbkombination ist Bermudablau, Currygelb und Flüsterweiß. Der besondere Gag ist das Schüttelfenster, das sich als Body mit Babyschuhen darstellt. Um das Schüttelfenster zu erstellen, habe ich die Framelits "Babies First" verwendet.

Den Shaker habe ich nicht mit 3D Klebeband gemacht, sondern mit meinem Fuse Tool und passenden Pockets. Um ehrlich zu sein, beim ersten Versuch waren das Fuse Tool und ich nicht gleich Freunde - 1. hat die Naht nicht gehalten, 2. habe ich mich gleich gehörig verbrannt.
Wichtig ist, dass die Spitze ordentlich vorgeheizt ist.

Gefüllt ist der Shaker mit silbernen Pailletten und Sternen Konfetti in Bermudablau und Currygelb.

Samstag, 6. Mai 2017

Bleiche gehört ins Bad - oder doch nicht?

Habt ihr Bleiche bisher auch nur im Bad oder bei eurer weißen Wäsche im Einsatz? Ja, dann wird es Zeit dass sie auch auf euren Basteltisch findet.

Bei den folgenden Karten kam nur Versamark, Embossingpulver und Haushaltsbleiche zum Einsatz.


Alle Karten sind nach demselben Prinzip gearbeitet. Auf einem Stück Farbkarton habe ich mit Versamark mein Stempelmotiv gestempelt und dann mit Embossingpulver bestreut. Nachdem Fixieren des Pulvers habe ich die Blüten mit etwas Bleiche in einem Wassertankpinsel betupft und dabei absichtlich nicht besonders genau gearbeitet.

Zu Beginn sieht man noch nicht wirklich etwas, aber nach ein paar Minuten tut die Bleiche ihre Wirkung und zaubert einen tollen Farbakzent auf den Farbkarton.


Je nach gewähltem Farbkarton variiert die Farbe die durch die Bleiche erzielt wird.


Verwendet habe ich das Stempelset Flowering Fields und schwarzes Embossingpulver. Diese Technik geht ganz schnell und ihr könnt wunderbare Effekte erzielen. Macht einfach ein paar Versuche, welche tollen Akzente ihr mit den verschiedenen Farbkartons erzielen könnt.

Donnerstag, 4. Mai 2017

Mein erster Versuch einer Pop-Up Panel Karte

Heute zeige ich euch meinen ersten (und vielleicht auch einzigen Versuch :p) einer Pop-Up Panel Karte.

Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich solch eine Karte wohl nur für jemanden machen werde, die sie auch zu schätzen wissen. Es steckt einiges an Aufwand dahinter.  Die Anleitung für die Karte habe ich von StempelMami, die sich die Arbeit gemacht hat und eine wirklich ausführliche deutsche Anleitung erstellt hat.

Auf der Vorderseite habe ich mich mit dem Stempelset "Glasklare Grüße" ausgetobt und die aktuellen In-Colors 2016-2018 verwendet - Flamingorot, Pfirsich Pur und Zarte Pflaume.


Die verschiedenen Elemente habe ich mit den passenden Framelits ausgestanzt und mit 3D Abstandhaltern auf die Grundkarte geklebt.

Dienstag, 2. Mai 2017

Frühlingshafte Dankeskarten

Heute zeige ich euch ein paar Karten. Passend als Dankeskarten in der Frühlingszeit oder auch passend für den Muttertag.

Die Pastellfarben sind wunderbar leicht und verspielt.

In der Mitte jeder Karte dient ein Blumenkranz als Blickfang. Zusätzlich gibt die Masche am oberen Rand der Karte einen schönen Akzent.


Einmal in Blauregen, Aubergine und Flüsterweiß.


 Dann noch in Zartrosa, Wassermelone und Flüsterweiß.


Und zum Schluss in Himmelblau, Ozeanblau und Flüsterweiß.
Bei allen Karten dient Farngrün als Kontrast zu den verwendeten Blütenfarben.

Montag, 1. Mai 2017

Puppenzubehör zum Geburtstag

Für eine Puppenmama habe ich ein paar Utensilien für ihre Puppen genäht. Man glaubt es nicht, aber diese kleinen Teile sind ziemlich fummelig. :D Der verwendete Stoff stammt aus meiner Reste-Kiste und mein Junior hat aus den meisten Stoffen auch das eine oder andere Teil (ok, die rosa Dachse habe ich liebenswerter Weise zur Verfügung gestellt bekommen ;) ).

Zuerst ein Hauben-Set.



Dann noch ein Shirt. 


Und eine affige Pumphose.



Haube, Shirt und Hose sind aus dem Puppen Schnittmuster Set MayLeni von "StichEinfachIch".

Damit die Puppe auch gut getragen werden kann, habe ich auch noch eine Puppentrage genäht. Das Schnittmuster ist die Mini-MeiTai von LeKimi.


Vielen Dank an die beiden Damen für die tollen Freebooks!

Sonntag, 30. April 2017

Kleine Merci Verpackung mit Verschluss

Der Muttertag steht bevor und wenn ihr noch eine Kleinigkeit braucht, dann hab ich heute etwas sehr hübsches für euch, das zugleich auch noch schnell gemacht ist.


Die Idee dazu habe ich von Elviras Stempelzimmer, sie hat auch eine Kurzanleitung auf der Seite, damit ihr die Verpackung einfach nachbasteln könnt.


Ich habe verschiedene Farbvarianten erstellt, unter anderem Himbeerrot und Flüsterweiß, Glutrot und Flüsterweiß und Zartrosa und Flüsterweiß.
In die kleinen Schachteln passen 4 Stück Merci Riegel.